Unsere Geschichte

Die Kongregation

Gegründet wurde die Kongregation der ADJC am 15. August 1851, indem Katharina Kasper mit vier weiteren Frauen vor Bischof Peter Joseph Blum die klösterlichen Gelübde ablegte. 

Jeder Gründung einer Niederlassung durch Maria Katharinas ging ein Ruf voraus. 

Die erste Filiale gründete sie 1854 in Bad Camberg auf Initiative von Moritz Lieber, einem, für den Katholizismus in Nassau, bedeutenden Politiker. 

Schon 1859 wurde sie zu einer Gründung in den Niederlanden aufgefordert. 1868 folgte sie einem Ruf aus Nordamerika und schickte die ersten acht Schwestern in die Diözese Fort Wayne, im Staat Indiana. Während des Kulturkampfes breitete sich die Kongregation in England, Belgien und Luxemburg aus. 

Auch nach dem Tod Katharinas am 2. Februar 1898 wuchs ihre Gemeinschaft weiter. 1963 wurde die erste Niederlassung der ADJC in Indien eröffnet. 

Heute wirken rund 600 Schwestern der Gemeinschaft in diesen Ländern und zudem in Brasilien, Mexiko, Kenia und Nigeria. 

Immer wieder wurden die ADJC auch in Notgebiete der Welt gerufen. Noteinsätze der ADJC in Krisengebieten waren in

  • Vietnam
  • Nicaragua 
  • Kambodscha
  • Rumänien
  • und im Kosovo. 

Wir engagieren uns verstärkt für unsere Missionen und nehmen dafür gerne auch Spenden entgegen. 

Generalat der Arme Dienstmägde Jesu Christi
Westerwald Bank eG
IBAN: DE81573918000015570016
BIC: GENODE51WW1