Katharinas Spuren

Eine Begegnungsstätte, die die Begegnung mit Katharina, die Begegnung mit sich selbst und die Begegnung mit Gott möglich macht. 

1. Der Begrüßungsraum:

Zum Ankommen, zur Begrüßung und zur Begegnung mit Katharina und ihrer Geschichte durch Film und Bild.

2. Die Begegnungsstätte:

Ein weiterer Raum, der von Katharina Kaspers Geschichte erzählt. Hier gibt es Gegenstände zu sehen aus dem Leben Katharinas, wie z.B. Kreuz, Schuhe und Kleidung. In einer Vitrine sind originalschriftliche Briefe aufbewahrt, in Druckschrift übersetzt.

Die Mitte des Raumes bildet eine Oase der Stille, gestaltet durch Kreuz und fließendem Wasser, beides Symbole des Lebens. Die Oase ist eingerahmt mit Wort und Bild aus Katharinas Leben. Sie lädt zur Stille und Meditation ein.

Zum Weiteren stößt man auf das zentrale Ereignis im Leben der Gemeinschaft der ADJC: eine Säule mit Fotos der Selig- und Heiligsprechung Katharina Kaspers. Darüber hinaus wird Ziel und Zweck der Kongregation dargestellt von Schwestern aus inzwischen neun Ländern und vier Kontinenten.

3. Der Kreativraum:

Hier können nicht nur Kinder aktiv werden. Sie können Steine klopfen, eine Tätigkeit, die die junge Katharina beim damals üblichen Dorffron auch tun musste. Oder Sie schreiben Ihre Wünsche und Hoffnungen auf oder das, was Sie schon immer mal sagen wollten. Ein Briefkasten hängt an der Wand bereit.

Ein YouTube-Video gibt Ihnen einen ersten Eindruck von Katharinas Spuren. Und wenn wir Ihre Neugierde geweckt haben, sind Sie herzlich eingeladen, einmal auf Katharinas Spuren zu wandeln. Ein Besuch ist mit Anmeldung möglich. Rufen Sie uns an unter 02602 683-0.